Man hat die Bilder aus dem Vorjahr noch lebhaft im Kopf: Ganze Landstriche und Ortschaften versanken in den Fluten Südbayerns. Auch größere Städte wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Die Turn- und Gymnastikabteilung des TV 1877 Lauf hatte die Naturkatastrophe zum Anlass genommen, im August letzten Jahres drei Benefiz-ZUMBA® -Events zu starten. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Benedikt Bisping versammelte Abteilungsleiterin Monika Vollmer eine Vielzahl tanzfreudiger Damen und ein paar Herren auf dem Kunigundenberg und auf dem Haberloh-Sportgelände. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich sehr spendierfreudig, so dass insgesamt über 1.100 € zusammen kamen.

Unterstützt werden sollte ein Verein, den die Überschwemmungen besonders hart getroffen hatten. Gefunden wurde ein solcher mit dem „Donau-Ruder-Club-Deggendorf“, dessen sämtliche Sportboote unwiederbringlich zerstört worden waren und der in der Folge sämtliche Trainings- und Wettkampfaktivitäten hatte einstellen müssen. 

Die Spende aus Lauf ermöglichte den Deggendorfern nun die Teilfinanzierung eines neuen Jugend-Bootes. Zur feierlichen Bootstaufe waren vergangenen Sonntag über 50! 77er angereist. Auch die drei Vorstandsmitglieder Andreas Bartsch, Christian Mayer und Friedrich Vollmer nahmen teil. Herzlich begrüßt wurden die Laufer von DRCD-Vorstand Frank Darscheid, der seine Freude über die Sportlersolidarität zum Ausdruck brachte. 

Nach einer ZUMBA°-Showeinlage der Laufer Gäste überreichte Christian Mayer als Finanzvorstand des TV 1877 Lauf, der als Stadtrat auch beauftragt war die Grüße des Bürgermeisters zu überbringen, den Spenden-Scheck. Abteilungsleiterin Monika Vollmer war es vorbehalten, die Taufe des Bootes mit den Worten „Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“ zu vollziehen. Den Bootsnamen hatten die 77er selbst beisteuern dürfen und sie waren aus der Verbindung von Tanz und Wellen ebenso flugs wie kreativ auf den Namen „Wavedancer“ gekommen. 

Damit auch alle sehen können, dass das neue Boot wassertauglich ist, wurde es eigens zu Wasser gelassen. Die Vorstände Fritz Vollmer und Christian Mayer durften sich gleich als „Ruderer“ betätigen und steuerten den 77er-„Wavedancer“ gekonnt hinaus auf die Donau. Leider hat den beiden niemand den Rückwärtsgang gezeigt und so dürften die zwei bei realistischer Einschätzung von Donau-Fließgeschwindigkeit, Rückenwind und Körpergewicht demnächst Budapest erreichen…

Die Turn- und Gymnastikabteilung bedankt sich im Namen des Donau-Ruder-Club-Deggendorf bei allen Teilnehmern des ZUMBA®-Events für ihre Spende. Vielen Dank!