Unverhofft: Bayerntitel für den DRCD vom Winde verweht

2 Vizetitel und 2 x Bronze auf den Bayerischen Meiterschaften

 

 

Am vergangenen Wochenende „fanden“ in Schweinfurt auf dem Main die Titelkämpfe des Bayerischen Ruderverbandes teilweise statt. Am Samstag musste die Regatta nach den Vorläufen abgebrochen werden, da der Wind mit Stärke 5 und 6, in Böen bis Stärke 8, ein rudern unmöglich machte. Selbst die Startanlage konnte nicht montiert werden. Nachdem im Vorlauf bereits Sonja Schlosser klar werden lies, das

die Titel nur an sie gehen könnten, war die Enttäuschung über den Ausfall umso größer. Ebenso ging es den Juniorinnen B Luisa Birker und Ina Strohmaier, sowie dem Schülerinnen Doppelvierer, welche alle als Favoriten an den Start gegangen wären. Auch der Junioren Doppelvierer A hatte sich am Vormittag noch für das Finale qualifiziert.

Am Sonntag konnten dann bei einigermassen regulären Bedingungen der 2 Teil der Titelkämpfe stattfinden.

Im Juniornnen Einer B Leichtgewicht hatte sich Luisa Birker für das Finale ohne Probleme qualifizert. Gegen ihre Partnerin bei der Deutsche Jugendmeisterschaft, L. Schönecker, ging es indem 5 Bootefeld um den Titel, nach dem Start war schon klar das nur 2 Aktive in dem Rennen sich den Tietel holen konnten. Im Endspurt sicherte sich die Kauferingerin mit einer Bootslänge Vorsprung den Titel vor Luisa Birker.

Im Junioren Einer B Leichtgewicht musste sich Kristof Keimer mit nur 3 zehntel geschlagen geben, dies reicht in dem 20 Bootefeld nicht zum Einzug ins Finale. Hingegen konnte der junge Athlet im Doppelvierer Leichtgewicht in Renngemeinschaft mit ARC Würzburg einen weiteren Vizetitel nach Hause bringen.

 

Bronze gab es noch im Leichten Doppelzweier der Junioren A Leichtgewicht für Jonas Härtel und Benedikt Schosser, ihre Clubkoellegen konnten den 4 ten Platz in dem 5 gemeldeten Boote Finale errudern. Auch Ludwig Stieglbauer und Frank Darscheid kamen im Masters Doppelvierer C auf Bronze in Renngemeinschaft mit dem RC Lech Kaufering.

SAG Rudern mit Gymnasium St. Michaels Gymnasium Metten und Robert Koch Gymnasium Deggendorf mit dem DRCD weiter auf der Erfolgsspur.

3 Siege bei Schulregatta in Regensburg

Am vergangenen Mittwoch fand in Regensburg auf der gestauten Donau die Schulregatta der Stadt Regensburg statt. Über die Distanz von 1000 m gingen Boote vom RoKoGym Deggendorf und St. Michaels Gym. Metten an den Start in Vorbereitung auf das Landesfinale der Schulen am nächsten Freitag im München Oberschleißheim.

Bereits im ersten Rennen für das RoKo Gym. Kam es zum Fotofinish, Kristof Keimer und Karina Sebald unterlagen auf der Ziellinie hauchdünn dem Boot aus Regensburg im Mixed Doppelzweier Jg 1999 bis 2001.

Hingegen distanzierte der RoKo Vierer in der Besetzung K. Keimer, Jonas Härtel, Benedikt Schosser, Martin Vogel und Steuermann Andreas Bauriedl ihre Gegner und siegten souverän.

Auch der Mädchen Vierer konnte einen Sieg einfahren, die Mannschaft mit Leonie Schiller, Lena Pletl, Karina Sebald, Hanna Swoboda und Laura Kerschl gewann ihr Rennen mit einer Bootslänge Vorsprung.

Eine Renngemeinschaft mit Ina Strohmaier (St. Michaels Gymnasium) und Benedikt Schosser siegte im Mixed Doppelzweier, Jg 1998 und älter, deutlich vor der Konkurrenz.

Einen zweiten Platz gab es zum Schluss für den neuen Vierer vom St. Michaels Gymnasium Metten mit der Crew, Ina Strohmaier, Teresa Absolon, Hann Dürr in Renngemeinschaft mit RoKo Gym, Antonia Mutz und Lisa Holzinger (Gym. Niederalteich)

Danach geht es in die verdiente Sommerpause für die Sportler des DRCD zu einer Ruderfreizeit.

 

SAG Gemeinschaft DRCD Robert Koch Gymnasium Deggendorf  und St. Michael Gymnasium Metten mit Betreuern der SAG links Dieter Foraita und rechts Andrea Darscheid
SAG Gemeinschaft DRCD Robert Koch Gymnasium Deggendorf und St. Michael Gymnasium Metten mit Betreuern der SAG links Dieter Foraita und rechts Andrea Darscheid

Gute Vorbereitung und Ergebnisse für den Donau RC Deggendorf in Nürnberg

9 Siege in allen Altersklassen

Auf dem Dutzendteich in Nürnberg kam es zum letzten großen Vergleich und Test für den Donau RC Deggendorf. Bei nahezu idealen Bedingungen ging es am Samstag und Sonntag über die 500 m Distanz.

Erfogreichste Teilnahmerin war Sonja Schlosser, die ihren Einer, als wie auch die Doppelzweier Frauen und Mixed mit Partner/in Kristof Keimer , Anna Berghoff gewinnen konnte. In ihre Fußstapfen trat auch Ina Strohmaier und Benedikt Schosser, die auch drei Siege für sich verbuchten im Einer, als auch im Doppelzweier mit ihren Partner/innen Karina Sebald und Jonas Härtl. Weitere Siege fuhren Florian Herpich und Trainer Frank Darscheid im Masters Doppelzweier ein. Hervorragende vordere Platzierungen, (7 x Platz 2 und 6 x Platz) wurden auch die Aktiven Johannes Herpich und Laura Kerschl errudert.

Nun geht es zu den Bayerischen Meisterschaften der Schulen und der großem BM nach München. Hier wird der DRCD mit fast 20 Aktiven vertreten sein, von den jüngsten bis zu den Masters und für einge Titel in Frage kommen.

 

Danach geht es in die verdiente Sommerpause für die Sportler des DRCD zu einer Ruderfreizeit.

Nachwuchsarbeit zahlt sich aus beim DRCD

Wieder ein Boot unter den Top 6 in Deutschland

Nachdem sich Leonie Schiller und Lena Pletl bereits in Bamberg zur Deutschen Schülermeisterschaft in Salzgitter qualifiziert konnten, wurde Neumitglied Johannes Herpich im Jungen Einer 13 Jahre Leichtgewicht nach qualifizert.

Für beide Boote ging es am vergangen Wochenende in Salzgitter am gleichnamigen See um Deutsche Meisterehren in der Schülerklasse.

Im Schüler Einer 13 Jahre Leichtgewicht kam am Freitag J. Herpich auf Platz 5 ein und konnte sich damit für das D Finale qualifizieren. In seinem Finallauf konnte der 13 jährige Gymnasiast aus Straubing in einem guten taktischen und technischen Rennen den Sieg errudern und sich damit den gesamt 19 in Deutschland errudern.

Die Schülerinnen des Robert Koch Gymnasiums Lena Pletl und Leonie Schiller sorgten für eine positive Überrraschung, mit Platz 2 und nur 2 Sekunden Rückstand sicherten die beiden sich die Vizemeisterschaft in ihrer Abteilung im Mädchen Doppelzweier 13/14 Jahre und damit die Qualli für das A Finale. Bei starkem Gegenwind auf der benachteiligten Aussenbahn kamen die zwei nach einem schlechten Start nicht richtig ins Rennen und kamen ins Ziel auf Platz 6 in einem Feld von über 24 Booten. Ein mehr als positves Ergebnis für den DRCD der in der Schülerklasse, der in den letzten Jahren immer Boote unter die Top 12 brachte. Betreut wurde die Aktiven des DRCD von Co Trainer Jonas Härtl, sowie Frank Darscheid und Florian Herpich und dies mit Erfolg.

Nun geht es über die Sprintregatta in Nürnberg, sowie 2 Prüfungsregatten zu den Bayerischen Meisterschaften der Schulen und der großem BM nach München. Hier wird der DRCD mit fast 20 Aktiven vertreten sein.

 

Ersatzveranstaltung Wanderrudertreffen in Mannheim

Veranstalter MR Rheinau

24. + 25. Juni Vorfahrt zum BW WRT in Mannheim

Fahrtenleiter Werner Rudolph

Donau RC Deggendorf tauft fünf neue Boote

Vom Einer bis zum Doppelvierer mit Steuermann

Rechtzeitig zur Bootstaufe spielt auch das Wetter mit als am Sonntag der Donau RC Deggendorf fünf neue Boote taufte. In Vertretung für Herrn Overbürgermeister Dr.Christian Moser begrüßte der Donau Ruder Club Herrn Hermann Wellner. Als weitere Bootspaten fungierten Herr Günther Groß, Frau Martina Linzmeier und Herr Dr. Andreas Schmitt . Nach eine kurzen Ansprache vom 3. Bgm Herrn Wellner taufte dieser den Doppelvierer auf den Namen Rock`n Rower. Der neue Renndoppelzweier wurde von G. Groß auf den Namen Charivari getauft, sowie die Einer auf die Namen Melusine – Dr. Schmitt, Freiwild – Martina Linzmeier und Anonymus – Andrea Darscheid .

Als Ehrengast hies der 1. Vorsitzende F. Darscheid Frau Rosemarie Wagner ( 2. Direktorin des Robert Koch Gymnasiums) sowie das Ehrenmitglied Dieter Foraita willkommen.

 

Als Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkte fährt ein Teil der Rennmannschaft am nächsten Wochenende nach Lobenstein, anschließend folgen der Bundeswettbewerb der Schüler in Salzgitter,eine Sprintregatta und Schulregatta, sowie die Bayer. Meisterschaft in Oberschleißheim/München und die Euro-Masters-Regatta, ebenfalls in München. Dann geht es in die verdiente Sommerpause für die Sportler des DRCD zu einer Ruderfreizeit nach Wien.

6 Siege in Bamberg für den Donau RC Deggendorf

Leonie Schiller und Lena Pletel qualifizieren sich für die Deutsche

Schülermeisterschaft in Salzgitter

Am vergangenen Wochenende fand in Bamberg auf den Rhein Main Donau Kanal die Inter nationale Ruder Regatta statt. Hier ging es für die jüngsten (Schülerklasse bis 14 Jahre) um die Qualifikation für die Deutsche Schülermeisterschaft in Salzgiter in 4 Wochen. Der Donau RC Deggendorf um Trainer Frank Darscheid ging hier mit 8 Aktiven an den Start.

In der Qulaifikation konnten sich im ersten Teil über die 3000 m Leonie Schiller und Lena Pletl (beide RoKo Gym) im Mädchen Doppelzweier 13/14 Jahre den 2 ten Platz errudern mit nur 3 sec Rückstand auf die erstplatzierten aus Hanau. Im Hauptrennen über die 1000 m Distanz siegten die 2 jungen Damen des DRCD deutlich vor ihrer Konkurrenz und qualifizierten sich damit für die Deutsche Schülermeisterschaft in 4 Wochen in Salzgitter.

Am Samstag konnten die restlichen Ruderer des DRCD weitere Erfoge einfahren.

Benedikt Schosser und Jonas Härtel siegten im Junioren Doppelzweier A Leichtgewicht, ihr Clubkoellege K. Keimer (alle RoKo Gym) kam in Renngemeinschaft mit dem Münchner RSV auf Platz 2 ein. Im Einer gabe es für die die Plätze 1 für B. Schosser, Platz 2 für J. Härtl und Platz 3 für K. Keimer in ihren jeweiligen Abteilungen. Platz 2 auch für Ina Strohmaier ( St. Michaels Gym Metten) im Einer Juniorinnen B und auch Platz 2 mit ihrer Partnerin Karina Sebald (RoKoGym) im Doppelzweier. K. Sebald konnte im Leichten Einer einen ungefährdeten Sieg nach Hause rudern. Trainer Frank Darscheid kam im Masters Einer 50 auf Platz 2 ins Ziel.

Am Sonntag musste die Regatta um 16.00 Uhr wegen Unwetter abgebrochen werden. Vorher wurden noch folgende Platzierungen errungen:

 

1 Platz für K. Keimer, Platz 2 für J. Härtl und Platz 3 für B. Schosser je im Junioren Einer Leichtgewicht. Platz 2 für den Mädchen Doppelzweier Pletl/Schiller, sowie dieselbe Platzierung für die Juniorinnen B Strohmaier/Sebald. F. Darscheid siegte im Masters Achter in Renngemeinschaft mit Bamberg. Nun geht es in der weiteren Vorbereitung auf die Saisonhöhepunkt über Lobenstein zu den Meisterschaften regional und überregional.

Fronleichnam Wanderfahrt

Deggendorf nach Passau

61 Km

 

Jung und Alt auf Pfingst-Wanderfahrt

von Stansdorf zur Havelquelle

Bericht unter

http://www.wanderrudern.de/html/havelquelle_20161.html

Donau RC Deggendorf gewinnt weiter!

Überraschende Platzierungen in München und Kaufering

An den letzten 2 Wochenenden startete der Donau RC Deggendorf (DRCD) zu einem beider größten Junioren Regatta in München, als wie mit 4 Mannschaften bei der Welfen Regatta auf dem Lech in Kaufering.

München: Am 7 und 8. Mai ging es auf der Olympia Regatta Strecke für 4 Jugendliche des Donau RC Deggendorf um eine Standort Bestimmung der besonderen Art. Mit nahezu 2250 Aktiven aus 4 Kontinenten, u.a Japan, Simbawe und Argentinien, ging es gegen internationale Konkurenz. Ina Strohmaier startete am Samstag mit ihrer Partnerin Karina Sebald und ruderte auf Platz 5 in ihrem Lauf. Am Sonntag ging es dann in Renngemeinschaft mit der RG München im Juniorinnen Doppelzweier B (15/16) erneut an den Start und kam als 3 ter ins Ziel. Karina Sebald ging am Sonntag im Juniorinnen Einer Leichtgewicht über die Strecke und erreichte einen guten 3. Platz bei kräftigem Gegenwind. Die A Junioren (17/18) prüften sich im Doppelzweier, Leichtgewicht, nach dem Jonas Härtl nach absolvierten Abitiur, noch nicht ganz seine Form hat, waren die Erwartungen nicht groß. Trotzdem kam die Crew um Schlagmann Benedikt Schosser am Samstag, nach einem guten technischen Rennen auf Platz 5 ins Ziel, wobei sie 100 m vor dem Ziel noch auf Platz 2 waren und leider im Endspurt diesen nicht verteidigen konnet. Innerhalb einer Sekunde kamen hier die Plätze 2 bis 5 ins Ziel! Am Sonntag konnten die beiden Robert Koch Schüler im B Finale einen sehr guten dritten Platz errudern.

Kaufering, Welfen Regatta über 6000 m: Mit nahezu 20 Aktiven startete der DRCD am Samstag auf der Lechstaustufe bei Kaufering von jung bis alt über die Distanz. Die jüngsten, in der Schülerklasse, (alle Damen) liesen die gesamte Konkurenz hinter sich und siegten sowuverän in der Besetzung, Lena Pletl, Leonie Schiller, Laura Kerschl (RoKoGym), Elli Stürz (Gym Niederalteich) und Steuermann B. Schosser. Die Juniorinnen kamen im Gig Doppelvierer mit Steuerfrau (Julia Tuschl, Maria Ward Realschule) auf Platz 3 ein mit Antonia Mutz, Karina Sebald (RoKoGym), Ina Strohmaier und Teresa Absolon (St. Michaels Gym. Metten) ins Ziel.

Im Hauptrennen starteten nahezu 30 Boote aus ganz Bayern. Die Wertung erfolgt hier nach dem sogenannten Welsersystem und auf die gefahrene Zeit, gibt es ab einem Durchschnittalter von über 120 Jahre pro Mannschaft eine Zeitgutschrift. Der Robert Koch Vierer mit Martin Vogl, Kristof Keimer, Jonas Härtl, Benedikt Schosser, sowie Steuerfrau Antonia Mutz, kam ohne Bonität auf eine sehr guten 13 Platz, allerdings mit einer der schnellsten geruderten Zeiten. Während die „Alten“ um Schlagfrau Lisa Sebald in den genuss der Bonität kamen. Und zur eigenen Überraschung konnte die Crew mit Brigitte Bezold, Lisa Sebald, Eugen Künzi und Trainer Frank Darscheid, sowie Steuerfrau Julia Tuschl den Gesamtsieg in der Zeit von 23:36,11 min errudern und den Welfen Wander Pokal im Empfang nehmen.

Mit weiteren Vorbereitungen über die Pfingstferien, geht es dann demnächst auf weitere Regatten, bis hin zu evtl. Teilnahme von einigen Aktiven des DRCD bei den Deutschen Meisterschaften in den jeweiligen Altersklassen, weiter.

 

Starnbergersee u. Riegsee

Donau RC Deggendorf International und National vorne dabei

5 Siege in Regensburg

An den letzten 2 Wochenenden startete der Donau RC Deggendorf (DRCD) in die Rudersaison mit Erfolg, in Ottensheim bei Linz international und in Regensburg national.

Ottensheim: Am 23 und 24. April startete eine kleine Mannschaft des DRCD bei der Int. Regatta. Betreut wurde das Team des DRCD von Trainer Frank Darscheid und eine kleinen Fangemeinde. An beiden Tagen ging es für die A Junioren (17/18 Jahre) über die Vorläufe in die Finale. Die Leichtgewichte Kristof Keimer und Benedikt Schosser (beide RoKoGym) konnten sich am Samstag für das B Finale qualifizieren und konnten die Plätze 4 und 5 (10 u. 11 Gesamt) belegen bie über 20 gemeldeten Booten. Am Sonntag konnte lediglich K. Keimer das C Finale erreichen und belegte bei über 20 Booten Platz 3 und gesamt Platz 15. Die B Juniorinnen (15/16 Jahre), Ina Strohmaier (St. Michaels Gym. Metten) und Karina Sebald (RoKoGym) starteten nur am Samstag und konnten eine guten Platz 3 belegen.

Regensburg: 7 Atheleten des DRCD starteten zu Regatta in Regensburg auf der der Doanu bei teilweise widrigen Bedingungen. Während es für die jüngsten, Leonie Schiller und Lena Pletl (Beide RoKoGym) ging es um die erste Standortbestimmung in Richtung Dt. Schülermeisterschaften. Über die 3000 m Distanz konnte der Doppelzweier Platz errudern. Über die 1000 m Distanz kam es Samstag zum Fotofinish und Platz 2, am Sonntag siegte die Crew souverän mit deutlichem Vorsprung und sind auf dem Weg Richtung Meisterschaft. Weitere Siege eruderten Sonja Schlosser im Frauen Einer, sowie mit ihrer Partnerin Lisa Sebald im Doppelzweier. Karina Sebald siegte an beiden Tagen im Junoirinnen Einer B Leichtgewicht, während Ina Strohmaier jeweils Platz 2 belegt bei den Schweren, sowie auch im Doppelzweier. Trainer Frank Darscheid kam an beiden Tagen auf Platz 2 von 3 gemeldeten Booten ins Ziel. Weitere Infos unter www.drcd2001.de

 

 

Intensives Trainingslager des Donau RC Deggendorf

Vom 31.03.2016 bis 03.04.2016 waren 16 Jugendlichen des Donau RC Deggendorf im Trainingslager in Wasserburg am Inn. Trainer Frank Darscheid betreute und trainierte die Gruppe. Verpflegt wurden alle von Lea Darscheid, welche für die ganze Gruppe nach den anstrengenden Einheiten kochte.

In erster Linie wurden die aktiven Rennruder betreut, nach Trainingsplan und Altersklassen, welche innerhalb der 3 Tage zwischen 50 und 100 km auf dem Inn zurücklegten. Aber auch die Freizeitruderer und Anfänger wurden von Trainer Frank Darscheid in zusätzlichen Einheiten betreut.

Übernachtet und logiert wurde im Bootshaus des Ruderverein Babensham - Wasserburg, welcher auch Boote zur Verfügung stellte um auch Achter zu fahren. Insgesamt wurde 2 Einheiten pro Tag trainiert. Nach einem ausgiebigen Frühstück erfolgten die erste Einheit, sowie die zweite am Nachmittag.

Im Großen und Ganzen wurden die Leistungen und die Gemeinschaft der Jugendlichen gestärkt und verbessert.

Verfasser

Elisabeth Stürz (DRCD)

 

 

 

Eginger Straße 61

94469 Deggendorf

 

 

 

 

Ruderkurs 2016

für Anfänger

 

Für wen? Erwachsene, die Lust haben, gemeinsam mit anderen in freier Natur und einer wunderschönen Flusslandschaft etwas für die eigene Gesundheit und Fitness zu tun.

Wann ? Ab Montag, den 25. April 18.30 Uhr an sechs Abenden, je ca. 1,5 – 2 Std.

Was wird geboten? Rudern in kleinen Gruppen ( max. 8 Personen ) erlernen, durch praktische und theoretische Anleitung und Betreuung durch ausgebildete Trainer.

Kosten? 40 € pro Person, für Clubmitglieder kostenlos

Besondere Voraussetzungen? Ihr müsst schwimmen können, ansonsten steht am Anfang Beweglichkeit und

Koordination im Vordergrund.

Bitte enganliegende Kleidung, Turnschuhe, Sonnenbrille, evtl. Kappe mitbringen.

 

Anmeldung bis 15. April 2015 bei Andrea Darscheid unter : 0991 287020 oder andrea.d@gmx.de